Profil

(english version)

ifau arbeitet als Architektengruppe, in verschiedenen Kooperationen und interdisziplinären Konstellationen. Das Arbeitsspektrum umfasst städtebauliche und architektonische Projekte, Forschungen, Installationen und Aktionen im urbanen Kontext. ifau versteht Architektur und Stadt als Ort alltäglicher Verhandlungen und entwickelt aneignungsoffene Räume, die vielfältige Interpretationen, Gebrauchsformen und Transformationen ermöglichen.

ifau hat diverse Projekte für Kulturinstitutionen realisiert (Palais Thinnfeld, Graz; Casco, Utrecht, The Showroom, London; Artists Space, New York) und beschäftigt sich intensiv mit gemeinschaftlichen Wohnformen sowie kostengünstigem Wohnungsbau (R50-cohousing, IBeB). Die Verhandlung von Räumen und Programmen auf der Basis einfacher Standards und Konstruktionen zu ermöglichen ist hier grundlegender Ansatzpunkt für die Entwicklung einer Architektur, die urbane Praktiken, kooperative Entwicklungsmodelle und differenzierte Wohnformen auf vielfältige Weise verknüpft.

Texte und Projekte von ifau sind in diversen Architekturmagazinen und Büchern publiziert, ihre Arbeit wurde mehrfach ausgestellt und ausgezeichnet.


Wettbewerbe und Gutachten

2019
WWN - Wohnen - und was noch?, Städtebauliches und architektonisches Konzeptfindungsverfahren zur Weiterentwicklung der genossenschaftlichen Siedlungsbestände der 1950er-1970er Jahre in Hamburg (Kooperation ifau mit Marieke Behne und Dominique Peck)
2018
WFA 2 - Kooperatives Wettbewerbsverfahren, Wohnen für Alle - Phase 2, kostengünstiger, bezahlbarer, Wohnungsbau, Baufeld 1, Frankfurt Hilgenfeld
WFA 1 - Wettbewerb, Wohnen für Alle: Neues Frankfurt 2018, Architekturpreis für bezahlbares Wohnen, Finalist
PH - eingeladener Wettbewerb, An-, um- und Neubau von seniorengerechten Wohneinheiten, Bau- und Siedlungsgenossenschaft Postheimstätte eG, Berlin-Spandau
NBH 2 - nicht offener Realisierungswettbewerb, Wohnhochhaus Nordbahnhof Wien, BF 6b2, Wien (Kooperation ifau und feld72)
TRR32 - Konzeptverfahren zur Errichtung eines Wohn-, Kunst- und Kulturgebäudes im Kaskelkiez, Victoriastadt Lichtenberg, Berlin (ifau mit mrp | Müller Rose Projektsteuerung)
NBH 1 - nicht offener Realisierungswettbewerb, Wohnhochhaus Nordbahnhof Wien, BF 1, Wien (Kooperation ifau und feld72)
2016
Spielbudenplatz - Hochbauliches Workshopverfahren, Hamburg St Pauli (Kooperation ifau und Jesko Fezer)
Quartier Weißensee - Realisierungswettbewerb Wohnungsbau, Eigentumswohnungen und geförderter Mietwohnungsbau, Clusterwohnungen, Wohnungen für soziale Träger Berlin-Weißensee (Kooperation ifau mit ST.GRIEGER)
2015
Goethe-Institut Prag - eingeladener Realisierungswettbewerb zum Umbau des Eingangsbereichs und der Bibliothek, Prag,CZ
Urban Living - Städtebauliches Gutachterverfahren, Meraner Straße / Am Mühlenberg, Berlin-Schöneberg (Kooperation ifau und Jesko Fezer mit Atelier Loidl)
Spielbudenplatz - Städtebauliches Gutachterverfahren, Hamburg St Pauli, Nominiert 2.Phase (Kooperation ifau und Jesko Fezer)
2014
Urban Living - Neue Formen des städtischen Wohnens, Ideenwettbewerb zu innerstädtischer Nachverdichtung und experimentellem Wohnungsbau, Standort Meraner Straße/Am Mühlenberg, Berlin-Schöneberg (Kooperation ifau und Jesko Fezer)
2013
IBEB - Integratives Bauprojekt am ehemaligen Blumengroßmarkt, konzeptgebundenes Grundstücksvergabeverfahren, Liegenschaftsfonds Berlin / Berliner Senat (Kooperation ifau / HEIDE & VON BECKERATH, Selbstbaugenossenschaft Berlin e.G.)
2012
Goethe-Institut Stockholm - eingeladener Realisierungswettbewerb zur Konversion des Erdgeschosses (Bibliothek, Vortrags- und Seminarräume) sowie zum Umbau der Büroräume GI, Stockholm,S (Kooperation ifau mit Joanna Zawieja)
2011
R50 – gemeinschaftliches Wohnprojekt, konzeptgebundenes Grundstücksvergabeverfahren, Liegenschaftsfonds Berlin / Berliner Senat (Kooperation ifau und Jesko Fezer / HEIDE & VON BECKERATH, Winfried Härtel | Büro für Projektentwicklung)
2010
SCHUNK* pavilion – eingeladener Realisierungswettbewerb für einen mobilen Ausstellungspavillon als Sateliten des Kulturzentrums SCHUNK, Heerlen, NL
2009
AdbKN – Erweiterungsbau der Akademie der bildenden Künste Nürnberg, begrenzt offener Realisierungswettbewerb, Nürnberg (Kooperation ifau und Jesko Fezer)
2008
Hotel TM - Konzept und Nutzungsstudie zur Konversion eines Fabrikgebäudes zum Hotel Tom Michelberger, Gutachten, Berlin (Kooperation ifau mit Klemens Vogel)
Hotel am Ostbahnhof – begrenzt offener Realisierungswettbewerb, Graz, A (Kooperation ifau und Jesko Fezer)
2007
Tanzraum Berlin – Zentrum für modernen Tanz, Gutachterverfahren, Berlin, 1. Platz (Kooperation ifau und Jesko Fezer)
2005
Ein radikaler Kompromiss - Revitalisierung Palais Thinnfeld - Realisierungswettbewerb, Graz, A, 1. Preis (Kooperation ifau und Jesko Fezer)
2004
Olympisches Dorf Leipzig 2012 - städtebaulicher Wettbewerb, Leipzig (Kooperation bof architekten, ifau, Herrburg)
Schneller Wohnen III - Ideenwettbewerb, Pro Stadt - Contra Lücke, im Rahmen des StadtBauKultur-Leitprojektes "1000 Baulücken in NRW!", Düsseldorf, 2 x Ankauf (Kooperation ifau mit realarchitektur)
SWoosh!!! - Internationaler Ideenwettbewerb Schrumpfende Städte - Die Stadt neu Denken, 2.Phase, (Kooperation ifau mit realarchitektur)
Appropriate Entrance - KW temporary entrance 2005, Gutachten, Berlin (Kooperation ifau mit Jesko Fezer)
2003
JVA für weibliche Gefangene, Realisierungswettbewerb, Willich
Schneller Wohnen II - Ideenwettbewerb, Weberhaus , Berlin, Ankauf (Kooperation ifau mit realarchitektur)
2001
Europan 6, Bairro do Santos Nicolau - Ideenwettbewerb, Setúbal, P
2000
Sechzig 1/4 - städtebaulicher Wettbewerb, Köln-Nippes (Kooperation b&k+, ifau, alma)
KZ-Gedenkstätte Neue Bremm - Ideenwettbewerb, Saarbrücken (Kooperation ifau mit Claudia de Coster, Claudia Burbaum)
Alphabet City, Marijin dvor Sarajevo - städtebaulicher Ideenwettbewerb, Sarajevo, BH
1999
Flora_n - städtebauliches Gutachten, Köln-Deutz (Kooperation b&k+, ifau, le)
1998/99
Tank 193 - Ideenwettbewerb, Köln-Wesseling, Sonderpreis
Belvedere Wietkikenberg - Ideenwettbewerb, Potsdam-Ferch, Option

Projekte

2018
STADT ALS FABRIK - Ausstellungsarchitektur, Stadt als Fabrik - Wie Logistik und Masterpläne das Leben in der Stadt verändern, im Rahmen von Claiming Common Spaces, Schalterhalle ehemalige Hauptpost, Düsseldorf
IBeB - Integratives Bauprojekt am ehemaligen Blumengroßmarkt, Entwicklung und Realisierung eines gemischt genutzten baugemeinschaftlichen Projekts (Wohnen, Ateliers, Gewerbe, soziale Träger) mit einem festen Anteil an genossenschaftlichen Wohn- und Ateliereinheiten mit nachhaltig gesicherten Mieten (Kooperation ifau / Heide & von Beckerath mit der Selbstbaugenossenschaft Berlin e.G.)
2017
Chinafrika. under construction - Ausstellungsarchitektur, GfzK, Leipzig
SPI - Planung freifinanzierter und geförderter Wohnungsbau (BF 3.3, 4.1. 4.2., 4.3) Spielbudenplatz, Hamburg St Pauli (Kooperation ifau und Jesko Fezer), Fertigstellung 2021
Chinafrika. blackout - Ausstellungsarchitektur, Bi-City Biennale of Urbanism / Architecture 17, Shenzhen, CHN
2016
WHGNM/2 - Planung und Umbau einer Geschosswohnung, Berlin
2015
Atelier Caroline Bittermann - Konzeption und Planung des Umbaus einer ehemaligen Metzgerei zu einer Wohnung mit Atelier, Berlin
Foyer 2 - Installation, Goethe-Institut Prag (ifau mit Master&Master, Couturereal)
2013
R50 – gemeinschaftliches Wohnprojekt, Konzept, Planung und Realisierung eines Neubaus mit 19 Wohneinheiten und Gemeinschaftsräumen (Kooperation ifau und Jesko Fezer / HEIDE & VON BECKERATH, Winfried Härtel | Büro für Projektentwicklung)
2012
WHGNM/1 - Planung und Umbau einer Geschosswohnung, Berlin
Istanbul Design Biennial / Adhocracy - Umbaukonzept und Ausstellungsdesign, Galata Greek School, Istanbul, TR
2011
WHGJB – Planung und Umbau einer Geschosswohnung, Berlin
KHS - Ausbau der Ateliereinheiten im Künstlerhaus Stuttgart (Kooperation ifau und Jesko Fezer)
the Urban Cultures of Global Prayers - Ausstellungsarchitektur, NGBK, Berlin
2010
Goethe-Institut New York / 72 Spring Street - Konzept und Entwurf zum Umbau einer Gewerbeetage zu temporären Bibliotheks- und Büroräumen der Zentrale des Goethe-Instituts New York, SoHo, New York, USA (Kooperation ifau und Jesko Fezer mit Manuel Raeder, Grafik Design)
Many Furniture - initiale Einrichtung von Casco House als Beitrag zu User’s Manual: The Grand Domestic Revolution, im Rahmen von UTRECHT MANIFEST 2009 - BIENNAL FOR SOCIAL DESIGN, Utrecht, NL (Kooperation ifau und Jesko Fezer), www.cascoprojects.org www.utrechtmanifest.nl
2009
The Showroom - Konzept und Entwurf zum Umbau eines Fabrikgebäudes, Ausstellungs- und Veranstaltungsräume, London, GB (Kooperation ifau und Jesko Fezer mit WAG/Cordula Weisser, London), www.theshowroom.org
Goethe Institut New York / Wyoming Building - Konzept und Entwurf zum Umbau eines Ladenlokals zu einem Arbeits- und Veranstaltungsraum, New York (Kooperation ifau und Jesko Fezer mit common room, New York)
Artists Space – Konzept und Entwurf zum Umbau des 1972 gegründeten Galerie und Projektraums, SoHo, New York, USA (Kooperation ifau, Jesko Fezer mit common room, New York), www.artistsspace.org
ifa - Galerie Stuttgart - Konzept und Entwurf zum Umbau der Ausstellungsräume im Institut für Auslandsbeziehungen, Stuttgart (Kooperation ifau, Jesko Fezer)
Über Wut - On Rage - Konzeption und Installation einer Diskursarena für Veranstaltungen im Rahmen der Ausstellung ’Über Wut - On Rage’ im Haus der Kulturen der Welt, Berlin, www.hkw.de
Atelier Valérie Favre - Planung und Umbau eines ehemaligen öffentlichen Busdepots zu einem Mal-Atelier, Berlin-Wedding (Kooperation ifau mit Marinus van Eldik)
Druckerei Gottschalk – Konzept, Entwurf und baubegeleitende Planung zum Neubau einer Druckerei, Berlin (Kooperation ifau und Jesko Fezer)
2008
Ein radikaler Kompromiss / Revitalisierung Palais Thinnfeld – Konversion eines Barock Palais‘ für das Haus der Architektur, den Grazer Kunstverein und das Landesmuseum Joanneum, Graz, A (Kooperation ifau und Jesko Fezer), www.hda-graz.at
Loupiot - Umbau Deutsch-Französischer Kindergarten, Berlin-Neukölln
2007
Pro qm – Konzept und Realisierung einer Buchhandlung für Architektur, Design und Theorie, Berlin (Kooperation ifau und Jesko Fezer), www.pro-qm.de
CASCO - Konzept und Realisierung eines Büro- und Ausstellungsraums für CASCO – Office for Art, Design and Theory, Utrecht, NL (Kooperation ifau und Jesko Fezer), www.cascoprojects.org
KHS – Konzept und Realisierung Umbau Künstlerhaus Stuttgart (Kooperation ifau und Jesko Fezer), www.kuenstlerhaus.de
2006
Traurig sicher, im training – Ausstellungsdesign für den Grazer Kunstverein (unter Vorzug einiger Umbaumaßnahmen im Palais Thinnfeld), Graz, A (Kooperation ifau und Jesko Fezer)
2005
k.m - Konzeption und Realisierung Umbau Kunstverein München (Kooperation ifau mit Jesko Fezer)
Hausbau 05 - Realisierung eines Hausbaus aus Recyklingmaterialien im Rahmen der Hausbau 05 - 1. internationale Woche für informelles Bauen, Berlin (Kooperation Folke Köbberling und Martin Kaltwasser (Kuratoren), ifau, realarchitektur, F. Skupin u.a.)
WHGFFM – Planung und Umbau einer Geschosswohnung, Frankfurt a.M. (Kooperation ifau mit B. Ackermann, F. Skupin)
2002/03
Jugendmedienhaus Mitte – Konzept, Entwurf und Ausführungsplanung von Pavillion- und Dachaufbauten, Berlin
Handlungsräume - shotbar, suzy's bar, mokik, Berlin
1998/00
Wohnhaus Döring - Umbau, Bamberg

Verhandlungsräume

Ausstellungs- und Gesprächsreihe zu Architektur im Verhältnis zu Alltagskultur und Gebrauch
(Kooperation ifau und Jesko Fezer)

2006
Verhandlungsräume - Drei Projekte von ifau und Jesko Fezer mit respondierende Arbeiten von Ottokar Uhl, Hermann Hertzberger, Patrick Bouchain, Lacaton/Vassal, Tezuka Architects, Klaus Overmeyer/U.C., K77 u.a., Verhandlungsgespräch mit Anne-Julchen Bernhardt (BeL, Köln), Arno Brandlhuber (AdbK Nürnberg, bk+), Susanne Hauser (UdK Berlin), Nikolaus Kuhnert (archplus), Jörg Leeser (BeL, Köln), Riklef Rambow (Psychologe, Berlin/BTU Cottbus) und Andreas Ruby (Architekturkritiker, Berlin), framework in Kooperation mit Architektur Galerie Berlin | Werkraum, Berlin
2007
Verhandlungsräume - Drei Projekte von ifau und Jesko Fezer mit respondierende Arbeiten von Ottokar Uhl, Hermann Hertzberger, Patrick Bouchain, Lacaton/Vassal, Tezuka Architects, Klaus Overmeyer/U.C., K77 u.a., Verhandlungsgespräch mit Hermann Czech (Architekt, Wien), Oliver Elser (Architekturkritiker, Wien), Florian Haydn (000y0 Architekten, Wien), Gabu Heindl (Architektin Wien, TU Graz) und Marion von Osten (Kulturwissenschaftlerin, AdbK Wien), Architekturzentrum Wien
Verhandlungsräume - Steirischer Herbst 2007, Workshop 3 / Ästhetik und Gebrauch, Verhandlungsgespräch mit Hannes Böck (Künstler, Wien) Riklef Rambow (Psychologe, Berlin/BTU Cottbus), Christian Schmid (Soziologe, ETH Zürich) und Eilfried Huth (Architekt, Graz), Steirischer Herbst 2007 - Nahe genug / Close enough - Über Zuviel und Zuwenig in Alltag, Geopolitik und Ästhetik
2008
Verhandlungsgespräch mit Roland Lippuner (Sozialgeograph, Universität Jena) Künstlerhaus Stuttgart
Spaces of Negotiation – ifau + Jesko Fezer, mit respondierende Arbeiten von Ottokar Uhl, Hermann Hertzberger, Patrick Bouchain, Lacaton/Vassal, Tezuka Architects, Klaus Overmeyer/U.C., K77 u.a., Negotiations mit Felicity D. Scott, (Architekturhistorikerin, Columbia University N.Y.) und Bernd Zimmermann (Stadtplaner und Stadtsoziologe), Ludlow 38, New York

SWoosh!!!

Schneller Wohnen - komfortabel und billig leben in der Stadt

2003
Schneller Wohnen I - Erster Feldversuch, Picnic und freies Sticken, Brache an der Michaelbrücke, Berlin 2003
arch+, heft 166 - 10/03, Off-Architektur 1, "Berlin", Susanne Schindler
Schneller Wohnen II - Ideenwettbewerb, Weberhaus , Berlin, Ankauf (Kooperation ifau mit realarchitektur),
2004
Aktive Landnahme - Besetzung und Vermessung, Brache an der Michaelbrücke, Berlin (Kooperation ifau mit realarchitektur)
Polylux, Rundfunk Berlin Brandenburg (rbb), Interview mit ifau und realarchitektur zum Projekt Schneller Wohnen, Berlin
Schneller Wohnen III - Ideenwettbewerb, Pro Stadt - Contra Lücke, im Rahmen des StadtBauKultur-Leitprojektes "1000 Baulücken in NRW!", Düsseldorf 2004, 2 x Ankauf (Kooperation ifau mit realarchitektur),
SWoosh!!! - Internationaler Ideenwettbewerb, Shrinking Cities / Schrumpfende Städte: Reinventing Urbanism / Die Stadt neu Denken, Berlin (Kooperation ifau mit realarchitektur)
2005
Testwohnen - Realisierung eines Minimalhausprototypen aus Recyclingmaterialien im Rahmen von Hausbau 05 - 1. internationale Woche für informelles Bauen, Berlin (Kooperation Folke Köbberling und Martin Kaltwasser (Kuratoren), ifau, realarchitektur, F. Skupin u.a.)

divercity

Strategien zur Entwicklung des urbanen Raumes

1999
divercity - Vortrag und Studie, Strategische Räume - Urbanität im 21. Jahrhundert, Symposium, Internationales Forum für Gestaltung Ulm (Kooperation ifau mit Ulrich Königs)
2000
divercity field study - Installation (Ulrich Königs), 7th International Architecture Exhibition, ”Less Aesthetics More Ethics”, La Biennale di Venezia, Venedig, I
divercity - Vortrag (ifau mit Ulrich Königs), berlin.beta, urban drift, Berlin
Stadtplanung als open source - Vortrag, real escape, die elektrische garage, Stralsund
divercity feat. modell O’Brien - Installation eines offenen Planungsraums, log.in, netz / kunst / werke, Nürnberg (Kooperation ifau, Ulrich Königs, Gabriele Gentz, Jens Reinert, Andreas D. Schwarz)
2001
modell O’Brien - web.site / Installation, transmediale.01, do it yourself, Berlin
divercity feat. modell O’Brien - Vortrag, Graz Biennale on Media and Architecture, Graz, A
modell O’Brien - web.site, Seoul Net Festival, Seoul, SK
2003
divercity feat. modell O’Brien - Vortrag, Stadt spielt Stadt, Dresden

Workshops und Symposien

2018
FFT - Forum Freies Theater / Locating Activities – Workshop zur räumlichen Organisation von Aktivitäten im KAP 1 im ehemaligen Hauptpostamt Düsseldorf
Goethe Institut Minsk / Locating Activities – Workshop zur räumlichen Organisation von Aktivitäten im GI Belarus, Minsk
Workshop Traktorenviertel - Konzept- und Entwurfsworkshop Minsk Urban Forum 2018
2016
Goethe Institut Prag / Locating Activities – Workshop zur räumlichen Organisation von Aktivitäten im GI Tschechien, Prag
2012 fortlaufend
Bauereignis (fortlaufend) - Entwurfsworkshops mit anschließenden Umbauten von Schulräumen gemeinsam mit Schülern, Lehrern und Eltern an mehreren Berliner Grundschulen (Kooperation Bauereignis - Sütterlin Wagner Architekten und ifau)
2011
Wir bauen eine Bank - Entwurfsworkshop und Möbelbau gemeinsam mit Schülern der Regenbogenschule, Projektwoche Regenbogenschule Berlin-Neukölln (Kooperation ifau und KAPOK, Berlin)
2010
Wir bauen einen Tisch - Entwurfsworkshop und Möbelbau gemeinsam mit Schülern der Regenbogenschule, Projektwoche Regenbogenschule Berlin-Neukölln, Moderation von Lehrer und Schülerdiskussionen zur Verbesserung der Nutzung von Sozial- und Begegnungsräumen innerhalb des Schulgeländes, Entwurfsstudie zu daraus abgeleiteten räumlichen Ansätzen (Kooperation ifau und KAPOK, Berlin)
2009
Standard, Utopie und Korruption – Workshop an der AdbK Nürnberg, a42.org
Goethe Institut New York / Locating Activities – Nutzungsstudie zur Restrukturierung des Haupthauses des GI USA, 5th Avenue, New York, USA (Kooperation ifau und Jesko Fezer)
Feldversuch: Weiterbauen und Umnutzen - Workshop HCU Hamburg, Studiengang Urban Design
2008
Ex Oriente Lux - Entwurfsseminar am Lehrstuhl Gebäudetechnik und Entwerfen, TU Berlin
Architektur ohne Architektur – Symposium an der AdbK Nürnberg, a42.org, Verhandlungsräume
2007
Steirischer Herbst 2007, Nahe genug / Close enough - Über Zuviel und Zuwenig in Alltag, Geopolitik und Ästhetik, Verhandlungsräume / Workshop 3
2005
Haustage, Urbane Realitäten: Fokus Istanbul, Martin-Gropius-Bau, Berlin, diskutieren, verhandeln, entwerfen
Realität [Bauen], Jahreskongress der Landesinitiative StadtBauKultur, Schneller Wohnen – Was ist populär, was liegt im Trend?
2004
Camp for Oppositional Architecture, International congress for critical architecture and planning, Berlin, Oppositional Strategies of Intervention, Charter of Oppositional Architecture
2003
a42.org, emerging strategies, Akademie der Bildenden Künste, Nürnberg, Drei Modelle: Umbau, Ausbau, Anbau - Installation
Speeed investor, Berlin, Investordesign - Konzept (Kooperation ifau, Jens Lowitzsch, Anna Krenz, Stefan Saffer u.a.)
Stadt spielt Stadt / Town plays Town, Symposium zu Experimenten computer- und webgestützter Bürgerbeteiligung und Planung, Dresden, divercity feat. mob – die Stadt als Open-Source-Projekt
2001
garage, zwischen Bild und Ton, Stralsund, f2 mobil - Aktion
Graz Biennale on Media and Architecture, Graz, A, divercity feat. modell O’Brien - Vortrag
2000
polar, politische Landschaften, MAK, Köln, Tarnen und Täuschen - Installation (Kooperation ifau , Bittermann und Duka, Peter Arlt)
Akademie Sindelfingen, Sindelfingen, Mittelpark Jetzt! - Installation (Kooperation b&k+, ifau u.a.)
1997/99
BDA workshop zum Entwicklungsraum Köln - Bonn, Köln, roadscape - Entwurf (Ulrich Königs mit ifau u.a.)
Linie 8, Positionen Junger Berliner Planer, Berlin, Bernauer Straße - städtebaulicher Entwurf, Ausstellung
Offene Räume, Leere / Limit / Landschaft, Stuttgart, Geppo - Entwurf, Ausstellung (U. Königs, M. Mackenrodt, M. Hofstetter, ifau)

zur Zeit

SPI - freifinanzierter und geförderter Wohnungsbau (BF 3.3, 4.1. 4.2., 4.3) Spielbudenplatz, Hamburg St Pauli (Kooperation ifau und Jesko Fezer), voraussichtliche Fertigstellung 2021

Ausstellungen

. Wohnen für Alle – Das Neue Frankfurt 2019, Deutsches Architekturmuseum DAM, Frankfurt, 2019, IBeB, Wohnen für Alle, Baufeld 1, Frankfurt Hilgenfeld
. da! Architektur in und aus Berlin, stilwerk Berlin, März 2019, IBeB
. DAM-Preis 2019, Deutsches Architekturmuseum DAM, Frankfurt, 2019, IBeB - Integratives Bauprojekt am ehemaligen Blumengroßmarkt (Kooperation ifau / Heide & von Beckerath mit Selbstbaugenossenschaft Berlin e.G.)
. An Atlas of Commoning: Orte des Gemeinschaffens, Kunstraum Kreuzberg / Bethanien, Berlin 2018
. Together! Die Neue Architektur der Gemeinschaft, Vitra Design Museum, 2017, R50 - cohousing
. Alle wollen Wohnen. Gerecht. Sozial. Bezahlbar., M:AI, 2016 fortlaufend, R50 - cohousing
. Daheim – Bauen und Wohnen in Gemeinschaft, Deutsches Architekturmuseum DAM, Frankfurt, 2015, R50 - cohousing
. Urban Living - Strategien für das zukünftige Wohnen, DAZ - Deutsches Architekturzentrum, 2015 Urban Living - Meraner Straße / Am Mühlenberg, R50 - cohousing
. DAHEIM – Bauen und Wohnen in Gemeinschaft, Deutsches Architekturmuseum DAM, Frankfurt, 2015, R50 - cohousing
. Galerii Kvalitář, Baugruppe ist super!, Prag, 2015, R50 – cohousing
. DAM Preis für Architektur in Deutschland 2014/15, Deutsches Architekturmuseum, Frankfurt, 2015, R50 - cohousing
. Urban Intervention Award / Urban Living Award, Alte Zollgarage, Berlin, 2013, R50 – cohousing
. da! Architektur in und aus Berlin, stilwerk Berlin, März 2014, R50 - cohousing (Kooperation ifau und Jesko Fezer / Heide & von Beckerath)
. common room 2, New York, U.S.A., 2008, Form Groups! – Installation, www.common-room.net
. Espai d'Art Contemporani de Castelló, Castelló, ES, 2008 Reactivate - Adapted Spaces and the Minimal Intervention - Folgeausstellung von S AM No. 1 UNAUFGERÄUMT / AS FOUND und S AM No. 2 INSTANT URBANISM, Juni/Juli 2008
. Ludlow 38, New York, U.S.A., 2008, Spaces of Negotiation - Ausstellung in der Galerie des Goethe-Instituts New York in Kooperation mit dem Kunstverein München, Projekte von ifau und Jesko Fezer mit respondierende Arbeiten von Ottokar Uhl, Hermann Hertzberger, Patrick Bouchain, Lacaton/Vassal, Tezuka Architects, Klaus Overmeyer/U.C., K77 u.a., Verhandlungsgespräche mit Felicity D. Scott (Architekturtheoretikerin, Columbia University) und Bernd Zimmermann (ehem. Bronx Department of City Planning)
. Van Alen Insititute, New York, U.S.A., 2008, United Bottle – Ausstellungsbeitrag
. Schweizerisches Architekturmuseum, Basel, 2007, S AM No. 1 UNAUFGERÄUMT / AS FOUND, km – Kunstverein München
. Architekturzentrum Wien, Wien, 2007 Verhandlungsräume – Drei Projekte von ifau und Jesko Fezer mit respondierende Arbeiten von Ottokar Uhl, Hermann Hertzberger, Patrick Bouchain, Lacaton/Vassal, Tezuka Architects, Klaus Overmeyer/U.C., K77 u.a., Verhandlungsgespräche mit Hermann Czech (Architekt, Wien), Oliver Elser (Architekturkritiker, Wien), Florian Haydn (000y0 Architekten, Wien), Gabu Heindl (Architektin Wien, TU Graz) und Marion von Osten (Kulturwissenschaftlerin, AdbK Wien)
. framework / Architektur Galerie Berlin | Werkraum, Berlin, 2006, Verhandlungsräume – Drei Projekte von ifau und Jesko Fezer mit respondierende Arbeiten von Ottokar Uhl, Hermann Hertzberger, Patrick Bouchain, Lacaton/Vassal, Tezuka Architects u.a., Verhandlungsgespräche mit Anne-Julchen Bernhardt, Arno Brandlhuber, Susanne Hauser, Nikolaus Kuhnert, Jörg Leeser, Riklef Rambow und Andreas Ruby

Veröffentlichungen

2019
. werk, bauen + wohnen, Wald und Holz, 3-2014, Mehr Architektur wagen! Partizipative Wohnbauprojekte in Berlin-Kreuzberg und Hamburg-Wilhelmsburg, Olaf Bartels
. dash - Delft Architectural Studies on Housing, IBeB: Integratives Bauprojekt am ehemaligen Blumengroßmarkt, Dick van Gemeren, Paul Kuitenbrouwer, Eireen Schreurs
. Hochparterre 3/19, Ein Kessel Buntes, Neuer Wohnungsbau in Berlin - eine Reise zu fünf Experimenten, Kreuzberger Mischung: IBeB, Axel Simon
. DAB Deutsches Architektenblatt, 03-2019, Gemischt - Wie man eine lebendige Stadt baut, New Mix in the Block, Nils Ballhausen
. FAZ 15/02/19, So baut man die Stadt von morgen, Niklas Maak
. Süddeutsche Zeitung 26/01/2019, Wie Leben sein könnte, Laura Weißmüller
2018
. New Urban Professions – A Journey through Practice and Theory (Changing) Perspectives in Metropolitan Research 5, Michael Koch / Renée Tribble / Yvonne Siegmund / Amelie Rost / Yvonne Werner (Hrsg.), There is no choice, Christoph Heinemann, Jovis, 2018
. Porous City: From Metaphor to Urban Agenda, Sophie Wolfrum (Hrsg.), Negotiating Porosity, Christoph Heinemann, Birkhäuser, 2018
. Housing as Intervention: Architecture towards social equity, Karen Kubey (Guest Ed.), Spatial Models for the Domestic Commons, Communes, Co-living and Cooperatives, Neeraj Bhatia and Antje Steinmuller, Wiley, 2018
. Bauwelt 25.2018, Stadtbauen, IBeB, Kaye Geipel
. ARCH+ 232: An Atlas of Commoning: Orte des Gemeinschaffens, Integratives Bauprojekt am ehemaligen Blumengroßmarkt (IBeB), 2018
. Baumeister, März 18, R50 - Soziale Experimente in Kreuzberg, Falk Jaeger
2016
. wohnen ist tat-sache - Annäherungen an eine urbane Praxis, wohnbund e.V., HafenCity Universität Hamburg (Hrsg.), Im Gespräch mit Susanne Heiß und Christoph Heinemann, Institut für Angewandte Urbanistik (ifau), Jovis, 2016
2015
. MieterMagazin, Sparen mit Klasse, 11/2015, Sparen mit Klasse - Alternativen im Wohnungsneubau
. db-deutsche bauzeitung, Redaktionslieblinge, 12/15, Anders Bauen - Suffizienz in der Baukultur
. db-deutsche bauzeitung, Suffizienz, 6/15, Weniger ist weniger - und anders, Arne Steffen und Matthias Fuchs, Einfach mehr - Baugruppenprojekt R50 in Berlin-Kreuzberg, Carsten Sauerbrei
. European Union Prize for Contemporary Architecture - Mies van der Rohe Award 2015, R50 – cohousing, Shortlisted and Nominees, Fundaciò Mies van der Rohe / Creative Europe, 2015
. URBAN LIVING – Strategien für das zukünftige Wohnen, Kristien Ring AA PROJECTS (Hg.) in Kooperation mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Berlin, ifau und Jesko Fezer, Meraner Straße - Am Mühlenberg, Jovis Verlag, 2015
. arqa - Aproximações Locais119-2015, Coop. de Habitação R50
. BAUGRUPPE! manuál, Prag, 2015, Marek Kopeć, Helena Doudová, Ondřej Dušek
. TRANSFORMING CITIES - Urban Interventions in Public Space, Kristin Feireiss, Oliver G. Hamm (Ed.), Ausgleichende Gerechtigkeit - Neue Impulse für die Stadtentwicklung, Oliver G. Hamm, Jovis Verlag, 2015
. Architekturpreis - Farbe, Struktur, Oberfläche, Stuttgart, 2015
2014
. Deutsches Architektur Jahrbuch 2014/15, , Peter Cachola Schmal, Christina Gräwe and Yorck Förster (Ed.), R50 - cohousing, Deutsches Architekturmuseum, München, London, New York and Frankfurt am Main, 2014
. Translating Housing: Berlin-Belfast, Innovative Housing Provision: Precedents and Proposals, R50 - cohousing, 2014
. ArchMarathon Awards, Milano, 2014
. Wohnkomplex, Niklas Maak, München 2014, R50 - cohousing
. EK - Habitat participatif 42/2014, L´autopromotion à 19 - Habitat partagé, Elisabeth Károlyi
. stadtlabor berlin, wohnbund informationen, Bauliche Selbsthilfe Berlin, Thomas Knorr-Siedow, Christoph Heinemann, wohnbund eV München, 2014
. DBZ 3-2014, Individualität in Gemeinschaft ist möglich - Wohnhaus R50, Berlin, Claus Käpplinger
. DETAIL Concept 3/2014, Higher Density Housing, Housing Cooperative in Berlin
. DETAIL Konzept 3/2014, Verdichtet Wohnen, Wohnbaugemeinschaft in Berlin
. werk, bauen + wohnen, Wald und Holz, 3-2014, Mehr Architektur wagen! Partizipative Wohnbauprojekte in Berlin-Kreuzberg und Hamburg-Wilhelmsburg, Olaf Bartels
. Garten+Landschaft, 2/2014, Gemeinschaftliches Entwerfen und Wohnen
2013
. Urban Intervention Award Berlin 2013, Berlin 2013, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt (Ed.), R50 - cohousing
. Texte zur Kunst – Architecture, 92/2013, Brauchen und Haben, Hila Peleg talks to Ruth Buchanan, Jesko Fezer, Judith Hopf and Florian Zeyfang about Baugruppe R50
. werk, bauen + wohnen, Spezialitätenwohnen, 11/2013, Wohncouture, Tibor Joanelly
. Stadtbauwelt 36/2013, Balkone als Gemeinschaftszone; Wandelbare Gemeinschaftsflächen, Interview mit Verena von Beckerath und Christoph Heinemann, Kirsten Klingbeil und Doris Kleilein
. DETAIL – Das Architekturportal, 23/08/2013, Experiment Gemeinschaft – Neue Wohnbauten in Berlin, Wohnen auf der Stufe und Gemeinsame Haltung, Cordula Vielhauer
. Baunetz, 20/08/2013, Komplexe Beziehungen – Baugruppenprojekt in Berlin
. 1A – BERLINER ZEITUNG FÜR BAU-KUNST-KULTUR, 1/2013, R50 – Wohnungsbau, Florian Köhl
. Süddeutsche Zeitung 25/05/2013, Was das Haus der Stadt schuldet, Laura Weißmüller
. ARCH+ 211/212: Think global, build social!, R50 - ifau und Jesko Fezer HEIDE & VON BECKERATH, Wohnen/Housing (Zeitleiste), Daniel Spruth, Niloufar Tajeri
. Bauwelt 16/2013, Innovatives Verfahren um die Blumengroßmarkthalle?, Stephan Becker
. Architektura, 05/2013, SELFMADECITY – zrób sobie miasto!, Kristien Ring, Marlena Happach, Monika Komorowska
. Self Made City, Kristien Ring (Ed.): SELFMADE CITY, R50 - Ritterstraße 50 GbR, ifau und Jesko Fezer HEIDE & VON BECKERATH, Jovis Verlag, 2013
2011
. ARCH+ features März 2011, R50 ifau und Jesko Fezer HEIDE & VON BECKERATH, als Einzelheft und in ARCH+ 201/202: Berlin
. TAZ 25/05/2011, Jeder für sich und alle zusammen, Uwe Rada
. Disko 25, ifau und Jesko Fezer - 12 Arbeitsthesen, Hg. Arno Brandlhuber und Silvan Linden, akademie c/o Architektur und Stadtforschung, AdBK Nürnberg 2011
. tarp - Architectural Manual, Spring 2011, Insidious Urbanism, The Berlin Model, Pratt Institute Graduate Architecture and Urban Design
. Casco Issues XII, Binna Choi and Axel Wieder (Ed.), Twelve Working Theses for Space Design, Inerview with common room and ifau & Jesko Fezer, Binna Choi and Axel Wieder , Casco, Utrecht and Sternberg Press, Berlin 2011
. The first 3 years of Ludlow 38, Tobi Maier, Antonia Lotz, Stefan Kalmár, Daniel Pies, Rike Frank, Anders Kreuger, Astrid Wege, Axel J. Wieder (Ed.), Spaces of Negotiation, Spector Books/Goethe-Institut, 2011
2010
. Be Nice Share Everything Have Fun. Kunstverein München 2005-2009, Stefan Kalmár, Daniel Pies, Aileen Derieg, und Paul von Feigelfeld König (Hg.), ifau + Jesko Fezer Reconstruction Munich, Verlag Walther König, 2010
. The grand domestic revolution goes on, Binna Choi, Maiko Tanaka (Ed.), Many Furniture, CASCO – Office for Art, Design and Theory / Bedford Press, 2010
. TEC21, Nr.25 / Juni 2010, Durchgespielt, Stadt spielen, Maike Lück
. ERA21 - 6 / 2010 - NĚMECKO: NOVÉ URBÁNNÍ STRATEGIE, 12 pracovních tezí, Jesko Fezer a Institut aplikovaného urbanismu
2009
. 10 Jahre UNESCO-Welterbe Graz, Palais Thinnfeld, Leykam Verlag, 2009
. Von Menschen und Häusern. Architektur aus der Steiermark. Architektur Graz Steiermark Jahrbuch 2008/2009, Ilka und Andreas Ruby (Hg.), Palais Thinnfeld Graz, Haus der Architektur, 2009
2008
. Bauwelt, 4/08, Hauptsache es wird gestritten – Vier Kunstorte in Graz, München, Stuttgart und Utrecht: ifau und Jesko Fezer, Anne Boissel, Ulrich Brinkmann
. PUBLIC SPHERES, Wer sagt, dass der öffentliche Raum funktioniert? Eine EUROPAN Diskussion, EUROPAN - Deutsche Gesellschaft zur Förderung von Architektur- und Städtebau (Hg.), Neue Szenen und Teilöffentlichkeiten, Projekte / Realisierungen, Graz – Revitalisierung Palais Thinnfeld, ifau und Jesko Fezer, Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Stadtentwicklung, 2008
. ArchitekturBerlin08, Baukultur in und aus der Hauptstadt, Architektenkammer Berlin (Hg.), Revitalisierung Palais Thinnfeld, Verlagshaus Braun, 2008
. A10 - new European architecture, JUL/AUG 2008, Reality Check - Palais Thinnfeld, Graz, Albert Kirchengast
. Metamorphose - Bauen im Bestand, 05/08, Bestandsaufnahme, Tarnkappe - Umbau des Palais Thinnfeld, Claudia Hildner, Konradin Relations GmbH, Leinfelden-Echterdingen
. Deutsches Architektur Jahrbuch 2008/09 - Peter Cachola Schmal, Oliver Elser (Hg.), Prestel Verlag, 2008
2007
. adoptions _ Bernd Kniess / Germany, Design Document Series 20, flora_n, 60/4, DAMDI Publishing Co. 2007
. S AM No. 1 UNAUFGERÄUMT / AS FOUND, Schweizerisches Architekturmuseum, Francesca Ferguson (Hg.), km – Kunstverein München, Christoph Merian Verlag 2007
. die gestalten, Februar 2007, Pro qm – Berlin, Shop of the Month / February 2007
. /100, März 2007, Pro qm Almstadtstrasse, Jörn Schafaff
. REACTIVATE!! / espacios remodelados e interventiones minimas, Schweizerisches Architekturmuseum, Francesca Ferguson (Hg.), km – Kunstverein München, Christoph Merian Verlag 2007
. planen-bauen-wohnen, Zeitschrift für Architektur und Bauwesen, Dez. 2007, palais thinnfeld, graz, Redaktion Wien
2006
. Bauwelt, 5/06, Revitalisierung Palais Thienfeld, Doris Kleilein
. A10 - new European architecture, MAR/APR 2006, Palais Thinnfeld, Graz, Oliver Elser
. Ressource Stadt / City as a Resource – One Man’s Trash Is Another Man’s Treasure, Folke Köbberling & Martin Kaltwasser, Hausbau 05 / House Building 05, Jovis 2006
. Kultur in NRW – Der Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen für junge Künstlerinnen und Künstler 2006, ifau, Landespresseamt der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen, 2006
2005
. Stadt spielt Stadt, Experimente computer- und webgestützter Bürgerbeteiligung und Planung / Town plays Town, Experimental Computer-aided and Web-supported Civil Participation and Urban Planning, Hg. / Ed. Katja Friedrich, divercity feat. modell O’Brien – Stadt als open source Projekt, Christoph Heinemann, Christoph Schmidt, Thelem 2005
. archplus, 173 - 05/05, Shrinking Cities - Reinventing Urbanism, Schneller Wohnen, ifau, realarchitektur
. Werkstattbericht 3, Realität [Bauen]: Dokumentation des Jahreskongresses 2005 der Initiative StadtBauKultur NRW, Schneller Wohnen – Was ist populär, was liegt im Trend?, Christoph Schmidt
2004
. HIER ENSTEHT - Strategien partizipativer Architektur und räumlicher Aneignung
hrsg: Jesko Fezer und Mathias Heyden, Kooperieren ohne Regeln, Christoph Schmidt, Christoph Heinemann (ifau), b_books Berlin, August 2004
. AnArchitektur - Produktion und Gebrauch gebauter Umwelt, 14, Camp for Oppositional Architecture, ifau, ifau, The Preliminary Charter of Oppositional Architecture, ifau u.a., 2004
2003
. arch+, heft 166 - 10/03, Off-Architektur 1, Berlin, Susanne Schindler
2002
. werk, bauen + wohnen, 4/02, Forschung im Büro, Grünraumforschung (u.a. Flora_n, b&k+, ifau, le), Andreas Ruby
. Handlungsräume - Eine kleine Polemik zur Produktion, Christoph Heinemann, Christoph Schmidt (ifau),
2001
. political landscape, hrsg: b&k+, bergische universitaet gh wuppertal, akademie der stadt sindelfingen (red.: s.linden. uebers.: u.gutmair, s.linden), Tarnen & Täuschen, Peter Arlt, Bittermann & Duka, ifau u.a., Kosmopolis versus Local-village, b&k+ ajb, divercity featuring modell O’Brien, ifau, koeln:koenig, 2001
. log.buch - Materialien zu log.in - netz | kunst | werke, divercity featuring modell O’Brien, ifau, Verlag für moderne Kunst Nürnberg, 2001
. db-deutsche bauzeitung, heft 6/01, experiment stadt, Die Köche und der Brei, Andreas Ruby
2000
. 7th International Architecture Exhibition, Less Aesthetics More Ethics, La Biennale di Venezia, divercity-field study, Marsilio, 2000
. Offene Räume / Open Spaces, Reader zum Workshop Offene Räume - Leere / Limit / Landschaft, Stuttgart, Standort Göppingen, Edition Axel Menges, 2000
. Linie 8 - Positionen Junger Berliner Planer, Bernauer Straße, Herausg. Gruppe 6, Berlin, 2000
. DE:BUG, März 2000, Stadtplanung als open source, Linuxcity, Anne Pascual und Marcus Hauer
. Strategischer Raum - Urbanität im einundzwanzigsten Jahrhundert, Internationales Forum für Gestaltung Ulm, divercity, Anabas Verlag, 2000

Preise

Deutscher Architekturpreis 2019, IBeB, Anerkennung
European Union Prize for Contemporary Architecture - Mies van der Rohe Award 2019, IBeB, shortlist
Wohnen für Alle: Das neue Frankfurt 2018, IBeB, Preisträger
DAM-Preis 2019, IBeB, Finalist
European Union Prize for Contemporary Architecture - Mies van der Rohe Award 2015, R50 – cohousing, shortlist
ArchMarathon 2014, distinction for R50 – cohousing
Gestaltungspreis Baukultur in Deutschland der Wüstenrot-Stiftung, R50 - cohousing, Anerkennung
DAM - Deutsches Architekturjahrbuch 2014/15, R50 – cohousing, shortlist
Architekturpreis Farbe-Struktur-Oberfläche, R50 - cohousing, nominiee
AIT-International Living Application Award 2104, R50-cohousing, best innovative concept
Heinze Award 2014, R50 - cohousing, shortlist
Urban Living Award 2013, Auszeichnung für R50 - cohousing
Architekturpreis Berlin 2013, Auszeichnung für R50 - cohousing
Architekturpreis des Landes Steiermark 2008, Auszeichnung für Revitalisierung Palais Thinnfeld, Graz, A
Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen für junge Künstlerinnen und Künstler 2006

ifau

Dipl.-Ing. Christoph Heinemann
Dipl.-Ing. Susanne Heiß
Dipl.-Ing. Christoph Schmidt

Dipl.-Ing. Albert Herrmann
Annika Falkstedt M.A.
Dipl.-Ing. Yana Kyuchukova
Dipl.-Ing. Bernd Miosge

Informationen